La Roque Saint Christophe

Der größte und älteste Ort der westlichen Welt der Höhlenbehausungen.

Auf halbem Weg zwischen Eyzies und Montignac-Lascaux erhebt sich das Tal von Vézère, der hohe Felsen des Roque St Christophe. . 

Diese einen Kilometer lange und achtzig Meter hohe Kalksteinmauer ist mit hunderten von Höhlenbehausungen und alten Terrassen versehen.

Diese Hohlräume wurden in der Urzeit belagert und mit der Zeit in Festungen und im Mittelalter in eine Stadt umgewandelt.
Die Besichtigung des Roque St Christophe ermöglicht einem einen genauen Eindruck über die Lebensart der Höhlenbehausungen und unserer Vorfahren zu erlangen.

Ein Juwel der Höhlenarchitektur.
Hier nimmt die Geschichte im Herzen des Felsens, der sich in den Gewässern des Tals von Vézève spiegelt, bevor er in den Himmel Périgords aufsteigt, vor 55.000 Jahren ihren Anfang. Die an diesem Ort zahlreichen gefundenen archäologischen Relikte zeugen von einer massiven Belagerung, dies von der mittleren Altsteinzeit, über die Jungsteinzeit bis Anfang der Renaissance, Bronzezeitalter danach Eisenzeitalter, gallo-romanischen Zeitalter und des Mittelalters.
Die Bewohner des Landes setzten diesen Ort über Jahre hinweg in das rechte Licht, der Roque Saint Christophe bietet einen wunderbaren Ausblick über das ganze Tal, dabei wurde das natürliche Umfeld weitestgehend beibehalten. Gebadet in einem hell-dunkel der altüberlieferten Gemeinsamkeit von Stein und Natur, bleibt der Felsen durchtränkt von den Seelen derer, die dort über Jahrhunderte Schutz gefunden haben.

Von unseren Vorfahren der Urzeit notdürftig ausgestattete Unterschlüpfe bis hin zu mittelalterlichen Festungsstädten haben die Felsbewohner ihre Spuren hinterlassen. Heutzutage findet man noch zahlreiche Spuren entlang der Terrassen und auf dem gesamten Rundgang.
Hubvorrichtungen, die hier nachgestellt wurden und aufschlussreiche Schilder, die darstellen wie hier zuvor gelebt wurde.

 

 

Osterferien, Christi-Himmelfahrt- und Pfingstwochenende, Sommerferien:
• Führungen zu festen Zeiten
• Informationsbroschüre speziell für Kinder (eine pro Familie)
• Vorführung der Hubvorrichtungen um 10:15 Uhr, 11:15 Uhr (in den Sommerferien täglich um 10:15, 11:15 und 12:15 außer samstags)

Kulturtage:
• Informationsbroschüre speziell für Kinder (eine pro Familie)
• Führungen und Vorführungen der Hubvorrichtungen um 10:45, 14:45, 15:45 Uhr

Allerheiligenferien:
• Informationsbroschüre speziell für Kinder (eine pro Familie)
• Führungen und Vorführungen der Hubvorrichtungen um 11:15 und 15:15 täglich außer samstags

Neuigkeit: Neue Besichtigungspräsentation und Animationsfilm über die Entwicklung der Felsenbewohner von der Urzeit bis ins Mittelalter.

 

 

LA ROQUE SAINT-CHRISTOPHE
Peyzac-le-Moustier -24620 Peyzac-le-Moustier
Tél. 05 53 50 70 45 - Fax 05 53 51 03 21
contact@roque-st-christophe.com
www.roque-st-christophe.com

 

> Freie Besichtigung:
Die freie Besichtigung ermöglicht es einem im eigenen Rhythmus über das Gelände zu spazieren.

> Führungen zu festen Zeiten: 
Die Führung wird durch einen Fremdenführer abgehalten, der intensiv auf alle verschiedenen und wichtigen Punkte eingeht. Um die Führungszeiten von April bis ende September ohne Reservierung zu erfahren, kontaktieren Sie uns bitte.

> Führung + Vorführung der mittelalterlichen Hubvorrichtungen:
La Roque-Saint-Christophe verfügt über die Rekonstruktion verschiedener Maschinen.
Kommen und staunen Sie, nehmen Sie an den Vorstellungen teil.

Das ganze Jahr über geöffnet.
Januar: 10:00 bis 17:00 Uhr
Februar, März und von Oktober bis 11. November: 10:00 - 18:00 Uhr
April, Mai, Juni, September: 10:00 - 18:30 Uhr
Juli, August: 10:00 - 20:00 Uhr
Vom 12. November bis zum Ende der Weihnachtsferien: 10:00 - 17:30 Uhr
Letzter Eintritt ist 45 Minuten vor Torschluss
Während der Saison, Führungen zu festen Zeiten
Buchhandlung/Boutique ganzjährig geöffnet - Snack Bar geöffnet von April bis September